Aufstockung und Sanierung Mehrfamilienhaus Haldenstrasse, 8055 Zürich

Planung: 2015 - 2016
Ausführung: 2017 - 2018

Beschrieb
Das Wohnhaus an Haldenstrasse wurde 1912 gemeinsam mit dem Nachbarhaus als Eckelement einer Blockrandbebauung erbaut. Seine schöne Sichtbacksteinfassade zur Strassenseite hin ist nach wie vor in sehr gutem Zustand und wurde koplett erhalten. Das Haus erhielt anstelle des unbeheizten Estrichs einen neuen, zweigeschossigen Dachstuhl. Dieser erlaubte es, zwei Maisonnettewohnungen mit eigener Dachzinne zu erstellen. Die Wohnungen vom 1. bis 4.Obergeschoss wurden hofseitig erweitert, ihre Grundrisse optimiert und neue Bäder und Küchen eingebaut. Zudem erhielten sie neue grössere Balkone im ruhigen, nach Westen ausgerichteten Innenhof. Die 1929 bewilligten Ladeneinheiten im Erdgeschos wurden wieder zu Wohnungen umgebaut. Sie weisen hofseitig neu einen begrünten und überdeckten Gartensitzplatz auf. Unter dem Garten befinden sich neue Keller, Veloraum und Waschküche. Gleichzeitig wurde ein Personenlift angebaut und die Haustechnik erneuert.

zurück

       
       
Wohnhaus im Oktober 2018      
       
       
Sichtbacksteinfassade zur Haldenstrasse
   
Innenhoffassade
       
top      
       
       
Grosse Fenster und Balkone im lärmabgewandten Innenhof    
       
       
       
       
Neue Gartensitzplätze und Begrünung    
 
       
       
       
top